Hessen

Gießen

VCD Gießen zum Tag gegen Lärm: Bahnen und Bund müssen Schienenlärm reduzieren

Gießen, 23.04.07: Rund 16 Millionen Menschen sind in Deutschland von gesundheitsschädlichem Schienenlärm betroffen. Darauf wies der Kreisverband Gießen des Verkehrsclubs Deutschland e.V. (VCD) anlässlich des Tages gegen Lärm am 25. April hin. Herz-Kreislaufprobleme, Schlafstörungen sowie die Beeinträchtigung der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit könnten die Folgen von erhöhten Lärmpegeln sein. Im Raum Gießen stelle vor allem die viel befahrene Main-Weser-Bahn eine starke Belastung der ansässigen Bevölkerung dar.

Patrik Jacob, VCD-Kreisvorsitzender: „Die Bahn ist hinsichtlich der Schadstoffe und des CO2-Ausstoßes der umweltverträglichste Verkehrsträger. Ihr großes Umweltproblem ist jedoch die Lärmbelastung, die bisher stark vernachlässigt wurde. Wir fordern Bund und Bahnen auf, deutlich mehr zu tun, um die Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung zu verringern.“

Es ginge vor allem darum, den Lärm an der Quelle zu bekämpfen. Hauptursache des Schienenlärms sei die veraltete Technik von rund 95 Prozent der Güterzüge bei gleichzeitig starker Zunahme des Güterverkehrs. Viele Waggons seien an die 30 Jahre alt und überwiegend mit Bremsblöcken aus Gusseisen ausgerüstet. Diese verursachten einen hohen Verschleiß der Räder, wodurch sich das Rollgeräusch auf der Schiene erhöhe. Notwendig sei deshalb, die Waggons auf sogenannte Flüsterbremsen umzurüsten.

Frauke Spottka, VCD-Expertin für Schienenlärm: „Die Bahn darf ihren Umweltvorteil gegenüber anderen Verkehrsträgern nicht verspielen. Würden die Waggons auf den neuesten Stand der Technik gebracht, könnte der Lärm auf ein Viertel gesenkt werden. Wir fordern den Bund auf, lärmabhängige Trassenpreise einzuführen sowie die Mittel des Lärmsanierungsprogramms für die Umrüstung von Güterwaggons zu öffnen. Zusätzlich müssen die Eisenbahnunternehmen ihrerseits verstärkt in leise Fahrzeuge investieren.“

Die Jahreshauptversammlung 2007 des  VCD-Kreisverbandes Gießen findet am 24.April um 20 Uhr in der Gasstätte „Lahnterrasse“, Bootshausstraße 20, Gießen statt. Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen.

zurück