Hessen

Fuß & Fahrrad, Lebensstil, Lebenswerte Städte
Darmstadt-Dieburg

Critical Mass

Du schwingst dich auf den Sattel, sammelst deine Freunde ein und dann geht's am zweiten Freitag eines Monats um 19.00 Uhr zum Marktplatz in Darmstadt.

Was passiert da?

Wir starten zusammen zu einer gemütlichen Fahrradtour durch Darmstadt.

Wir fahren gemeinsam als möglichst große Gruppe mit dem Fahrrad durch die Stadt und nehmen uns den Raum, der uns im Alltagsverkehr allzu oft verweigert wird.

Als kritische Masse zeigen wir einmal im Monat die sonst kaum hinterfragte Dominanz der Autos in der Stadt auf. Dabei gibt es keine festgelegte Route, die Ersten entscheiden wo es lang geht. Wir fahren mit Musik und in einem gemütlichen Tempo, sodass jeder spielend mithalten kann.

Das Darmstädter Echo hat es mal ganz gut zusammengefasst.

Wie viele sind wir?

Wir sind regelmäßig über 100 Leute. Im Januar 2018 waren wir 145, im Sommer geht es auch locker über 300.

Was, wenn ich zu spät komme?

Es gibt die App Critical Maps: Damit kannst du sehen, wo die Critical Mass gerade langfährt.

Wer fährt da so mit?

Die meisten Teilnehmer sind zwischen 20 und 35, aber es gibt auch zunehmend Kinder mit ihren Eltern und natürlich auch ältere Leute. Es gibt ganz viele verschiedene Fahrräder: Lastenräder, Tandems, Rennräder, Hollandräder, City Bikes. Wir fahren als Gruppe und da kann jeder mithalten.

Darf man das?

Wir sagen ja, die Polizei oder das Ordungsamt haben uns in Darmstadt noch nie verboten.

Die StVO hat ein Sonderrecht für Fahrradgruppen:
Mit mehr als 15 Fahrrad Fahrenden bilden wir einen geschlossenen Verband. Das heißt, dass wir nebeneinander auf einer eigenen Spur fahren dürfen und uns keine Autos oder rote Ampeln auseinander bringen dürfen. Wenn die Gruppe also bei grün auf die Kreuzung fährt, fährt sie als ganze Gruppe weiter.

Du kannst und solltest nach Möglichkeit helfen, dass keine gefährlichen Situationen dadurch entstehen. Dazu fährt man an einer Kreuzung an die Haltlinie der Querstraße ran, steigt vom Rad und erklärt den wartenden Autofahren ganz entspannt, was wir hier machen und dass es in ca. einer bis maximal zwei Minuten weitergeht. Am Ende wünscht man gute Fahrt und dankt für die Geduld.

Weitere Infos

zurück