Hessen

Rhein-Main

"Der Fahrradkrieg - Wem gehört die Stadt"

Dokumentarfilm & Gespräch im Naxos Kino unter Beteiligung des VCD

Regisseur: Güven Purtul,

D 2017

Filmlänge: 45 Min,

Beginn: 19:30 Uhr

Beschreibung der Veranstaltung:

Kann in der Metropole Frankfurt a.M. ein Verkehrskonzept verwirklicht werden, das die Interessen und Bedarfe von Fußgängern, Radfahren und Autofahrern gleichermaßen verwirklicht? Können im Interesse des Umweltschutzes und der Luftreinheit bessere Bedingungen und Anreize für eine Verlagerung des Autoverkehrs auf Fahrräder und Schadstoff freie Transportmittel geschaffen werden? Wie kann dabei die wirtschaftliche Infrastruktur sichergestellt werden? Welche Rolle spielt der Ausbau des ÖPNV dabei? Ist Fankfurt eine Fußgänger-freundliche Stadt? - Was muß dazu noch verbessert werden. Vor allem: Was ist zu tun, um ein Nebeneinander und Miteinander, - statt einem Gegeneinander- von Fußgängern, Radfahrern und Autofahrern zu ermöglichen. - Fragen über Fragen.

Zum Filmgespräch und der Diskussion kommen: Bertram Giebeler (ADFC), Stadtrat Klaus Oesterling (Magistrat der Stadt Frankfurt a.M.), Heiko Nickel (VCD), Sylke Petry (Fuss e.V.) und Wolfgang Siefert (1. Vors. des Verkehrsaussschusses der Stadtverordnetenversammlung)tVV. Frankfurt) Moderation: Wolf Lindner, naxos.Kino

naxos-kino.org/programm/der-fahrradkrieg-wem-geh%C3%B6rt-die-stadt/

zurück