Hessen

Lebenswerte Städte, Pressemitteilung

Die Rhein-Main-Region fördert intelligente Mobilität am Wohnort

Pressegespräch im Rahmen des 1. Dialogforums „Wohnen leitet Mobilität“

am 3. November 2017 im Kongresszentrum Darmstadtium in Darmstadt.

Wohnungswirtschaft, Städte bzw. Kommunen, Verkehrsanbieter und Umweltverband VCD gestalten gemeinsam klimafreundliche Infrastruktur für die Metropolregion Rhein-Main

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat in Kooperation mit dem Öko-Institut und dem Deutschen Mieterbund das Projekt „Wohnen leitet Mobilität“ ins Leben gerufen.

Unter Einbindung unterschiedlicher Akteure auf der Angebots- und Nachfrageseite sollen in fünf ausgewählten Metropolregionen Maßnahmen erarbeitet werden, die zu einer Verbesserung der Bedingungen für eine nachhaltige Mobilität von Mietern führen können.

Die Metropolregion Rhein-Main wurde vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) dabei als eine von diesen fünf Regionen in Deutschland ausgewählt. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt unterstützt das Projekt als Schirmherrin-Stadt. In den nächsten zweieinhalb Jahren soll im Rahmen des Projekts ein kontinuierlicher Dialog zwischen der Wohnungswirtschaft, den Städten und Kommunen sowie den Mobilitätsdienstleistern in der Region etabliert werden. Ziel ist es, sowohl im Wohnungsbestand als auch beim Neubau von Wohnquartieren die Infrastruktur so zu verbessern, dass es für Mieterinnen und Mieter bequeme, kostengünstige und intelligente Mobilitätsangebote alternativ  zum Auto gibt.

„Darmstadt ist eine gute Wahl“, erklärt Verkehrs- und Planungsdezernentin Barbara Boczek. „Die Wissenschaftsstadt Darmstadt investiert bereits intensiv in neue und kombinierte Mobilitätsformen, durch beschleunigten ÖPNV, durch intelligente und digital vernetzte Ampelsteuerung, durch die Förderung des Car-Sharings, durch Angebote der E-Mobilität gerade bei der Neuentwicklung von Wohngebieten sowie bald auch des automatisierten Fahrens. Wir haben schon einiges in die Wege geleitet und wollen mit dem jetzt startenden Mobilitätskonzept 2030+ die Verkehrswende gestalten.“ René Waßmer, Projektleiter „Wohnen leitet Mobilität“ beim  VCD: „An der Haustür entscheidet sich, welche Verkehrsmittel wir nutzen: 80 Prozent aller Wege starten und enden hier. Hier steckt ein enormes Potential für eine klimaverträglichere Mobilität. Wir wollen Darmstadt unterstützen, Bewohnern die Fortbewegung zu erleichtern und dabei das Klima zu schützen.“

Fünf Dialogforen, mehrere Fachveranstaltungen und Aktionen für Mieterinnen und Mieter sind in der Region bis Ende 2019 geplant. Am heutigen 3. November 2017 startete das Projekt in Darmstadt mit dem ersten Dialogforum.  Rund 40 Institutionen und Experten aus der Wohnungswirtschaft sowie Vertreter von  Kommunen und Mobilitätsdienstleistern haben am Auftakttreffen teilgenommen, so z.B. Frau Wegerich (Bauverein AG), Herr Lüter (Nassauische Heimstätte), Herr Pelkmann (ABGnova), Herr Noack (GWH Wohnungsgesellschaft), Herr Stoll (Stadt Darmstadt), Herr Philipp (Main-Taunus-Kreis), Herr Ebert (Stadt Eschborn), Frau Winkelmann (Stadt Frankfurt), Frau Straßer (HEAG mobilo) und Herr Düerkop (ESWE Verkehr).

Informationen zum Projekt finden Sie vorab auch auf der Seite des VCD unter folgendem Link: https://www.vcd.org/themen/wohnen-und-mobilitaet/

zurück