Hessen

Fuß & Fahrrad, Auto & Straße, Lebenswerte Städte, Hessen, Verkehrspolitik

PARK(ing) Day Frankfurt

Am Samstag den 16. September eroberten wir uns zusammen mit ADFC, Greenpeace, klimattac und Transition Town die Straße zurück. Dies war Teil der weltweiten Aktion PARK(ing) Day.

Der erstmalig 2005 in San Francisco begangene PARK(ing) Day demonstriert jedes Jahr weltweit wie wertvoll eine Parkbucht genutzt werden kann.

Bei zum Glück sehr schönem Wetter füllten wir die vier Parkbuchten in der nähe des Liebfrauenberges mit neuem Leben. Bestens mit Kaffe und Kuchen versorgt errungen wir die Aufmerksamkeit der Passantinnen und Passanten. Mit Liegestühlen und Straßenspielen konnten wir über unsere Themen informieren.

"Der Platz in der Stadt ist viel zu wertvoll, um ihn in diesem Ausmaß dem Autoverkehr zu überlassen," sagt Mathias Biemann, Vorsitzender des VCD-Hessen, "durch parkende Autos wird er zu häufig noch weiter eingeschränkt. Städtische Verwaltung und Politik missachten schon seit vielen Jahren das Gebot der Straßenverkehrsordnung, nur da Gehwegparken zu erlauben, wo noch genügend Platz bleibt, um auch mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Rollator ungehindert durchzukommen. Wir fordern legales wie illegales Gehwegparken endlich mit den Augen der Menschen zu betrachten, die zu Fuß unterwegs sind und zu handeln."

Auch unser Gehzeug kam zum Einsatz und sorgte für so manche kuriose Blicke.

 

Medienecho:

>> Frankfurter Rundschau

>> Frankfurter Neue Presse

>> Hessenschau (ab Minute 5:55 bis 6:16) 

zurück