Hessen

Frankfurt & Rhein-Main, Klimaschutz, Verkehrspolitik
Rhein-Main

Raddemo - Mobilitätswende JETZT!

Mitte April hat das Aktionsbündnis KlimaGerechtUnterwegs eine Kampagne gestartet, um auf die Koalitionsverhandlungen in Frankfurt und in der Region Einfluss zu nehmen. Die Raddemo soll dem nochmals Nachdruck verleihen.

Im Verkehrssektor hat der Endenergieverbrauch von 1990 bis 2017 in Frankfurt um rund 23 % zugenommen. (Quelle: Energiereferat Stadt Frankfurt am Main, "Kommunlae Energie und Treibhausgasbilanzierung in Frankfurt am Main") In der Region sieht es ähnlich aus. Von Klimaschutz keine Spur. Und auch die Lebensqualität bleibt auf der Strecke.

Doch statt zu Handeln, wurde in der Vergangenheit nur verhandelt. Die Wahlergebnisse in Frankfurt und in vielen Städten und Kommunen der Region zeigen eine Stimmenmehrheit für die Parteien, die einen zuverlässigen und erschwinglichen ÖPNV, einen konsequenten Ausbau des Radverkehrsnetzes, bessere Bedingungen für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie mehr Aufenthaltsqualität in ihren Wahlprogrammen befürwortet haben. Die neuen Stadtregierungen müssen diesem Ergebnis Rechnung tragen und ihr Handeln danach ausrichten!

Dafür gehen wir am 2. Mai auf die Straße! Die Route der Raddemo und das Hygienkonzept findet Ihr hier: https://www.klima-gerecht-unterwegs.de/routen/

Aus allen Himmelsrichtungen sollen Fahrradfahrende nach Frankfurt kommen, auch über Teile der Autobahnen A648 und A661!

Gemeinsames Ziel ist der Frankfurter Mainkai (ab 15:00 Uhr).

Die beiden Hauptrouten starten in Darmstadt (Start geplant 10:45 Uhr) und Mainz (Start 11:40 Uhr), die Gruppen aus Friedberg (Start 11:55 Uhr), Hanau (Start 12:50 Uhr) und von der Jahrhunderthalle in Frankfurt-Zeilsheim (Start 13:55 Uhr) stoßen dann im Verlauf dazu.

Ein Einstieg ist natürlich auch entlang der Strecke möglich. Schaut euch die Tabelle unterhalb der Routenkarte an.

Im Frankfurter Osten trifft sich das "Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn" um 13:15 Uhr in der Ostparkstraße, gegenüber der Eissporthalle, um sich dem Demozug bei Auffahrt auf die A661 anzuschließen.

zurück