Hessen

VCD-News zum Thema:


Hessen, Fuß & Fahrrad, Verkehrssicherheit, Pressemitteilung
Frankfurt & Rhein-Main

VCD diskutierte Verbesserungen für Fußverkehr

Am 9. Juli 2015 wurde im Stadtteilbüro Frankfurt-Bockenheim auf Einladung des VCD diskutiert, wie die Bedingungen für Fußgängerinnen und Fußgänger verbessert werden können.

In der Innenstadt und den belebten Straßen der umliegenden Stadtteile bilden Fußgänger*innen die Mehrheit. Trotzdem bleiben für sie häufig nur die Restflächen einer veralteten Verkehrsplanung, die sie sich mit parkenden Autos, Fahrrädern oder Geschäftsauslagen teilen müssen. Diese Restflächen sind oft nicht breit genug um mit dem Kinderwagen, dem Rollstuhl oder einer Gehhilfe vorbei zu kommen.

Wertvolle Impulse gaben Mona Winkelmann, Mitarbeiterin im Referat für Mobilitäts- und Verkehrsplanung der Stadt Frankfurt am Main und Stephan Kyrieleis, Autor der Broschüre „Wie geht’s in Frankfurt?“ mit zwei Vorträgen. Anschließend wurde diskutiert, wie Fußgängerinnen und Fußgänger mehr Platz bekommen können, wie sichere, barrierefreie Gehwege auszusehen haben und was Stadtverwaltung und Ämter tun können.

Bei dieser Veranstaltungn soll es nicht bleiben: Der VCD wird sich über die AG Nahmobilität Hessen, die gerade gegründet wird, auch auf Landes-Ebene für bessere Bedingungen fürs Zufußgehen stark machen.

zurück